Meta-Records

Digital Design Printed on aluminium dibond panel

Coded map of personal data and metamorphosis as a digital diary.

Files of work projects, images and more, from the last 5 years, captured from the hard disk of the artist’s computer and categorized chronologically based on their importance. Printed on a metal surface – reveals the close connection of a person to his personal computer – acting as a tool for work, interaction, learning, communication and unconscious personal transformation. The “glitch” technique has been used to interfere the code of the file, resulting a new unique and random style that influenced the aesthetics of the project and its final form.

Denken ist Datenverarbeitung, und Daten speichern wir auf der Festplatte unserer Computer. Diesen Datensatz digitaler DNA hat der griechische Künstler Anastasios Veloudis zu einem technoiden Gewebe verflochten. Feine Fäden aus Daten breiten engmaschig ein Muster auf der metallischen Trägerolatte aus. Die Struktur wirkt wie Webstoff und erinnert dadurch indireκt an den Vorläufer unseres heutigen Computers, den Jacquardwebstuhl. Denn die Computergeschichte retrospektiv und stark komprimierend zusammengefasst, kam vor dem PC die Rechenmaschine und noch einen Schritt weiter zurückliegend der erste mechanische Webstuhl mit Lochkartensteuerung. Mit der von Joseph-Marie Jacquard erfundenen Lochkarte, ein mechanisches Speichermedium aus Pappkarton und gestanzten Löchern, liess sich der Webstuhl so programmieren, wie später auch die ersten Grossrechner…

Kuratorin Thamar Ette

BACKNEXT
Meta-Records

Digital Design Printed on aluminium dibond panel

Coded map of personal data and metamorphosis as a digital diary.

Files of work projects, images and more, from the last 5 years, captured from the hard disk of the artist’s computer and categorized chronologically based on their importance. Printed on a metal surface – reveals the close connection of a person to his personal computer – acting as a tool for work, interaction, learning, communication and unconscious personal transformation. The “glitch” technique has been used to interfere the code of the file, resulting a new unique and random style that influenced the aesthetics of the project and its final form.

Denken ist Datenverarbeitung, und Daten speichern wir auf der Festplatte unserer Computer. Diesen Datensatz digitaler DNA hat der griechische Künstler Anastasios Veloudis zu einem technoiden Gewebe verflochten. Feine Fäden aus Daten breiten engmaschig ein Muster auf der metallischen Trägerolatte aus. Die Struktur wirkt wie Webstoff und erinnert dadurch indireκt an den Vorläufer unseres heutigen Computers, den Jacquardwebstuhl. Denn die Computergeschichte retrospektiv und stark komprimierend zusammengefasst, kam vor dem PC die Rechenmaschine und noch einen Schritt weiter zurückliegend der erste mechanische Webstuhl mit Lochkartensteuerung. Mit der von Joseph-Marie Jacquard erfundenen Lochkarte, ein mechanisches Speichermedium aus Pappkarton und gestanzten Löchern, liess sich der Webstuhl so programmieren, wie später auch die ersten Grossrechner…

Kuratorin Thamar Ette




Loading